zum Content

Deidesheimer Gespräche 2021 fanden wegen aktueller Corona-Situation online statt

Termin:  17.11.2021 10:00  -  17.11.2021 12:00
Ort: online

Die seit dem Frühjahr 2020 andauernde Pandemie hat im beruflichen Alltag aller Branchen Umbrüche und Unsicherheiten mit sich gebracht. Um diese Veränderungen als Mitarbeiter oder Führungskraft aktiv begleiten und mitgestalten zu können, sind berufliche Fort- und Weiterbildung gerade jetzt wesentlich.

Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, in diesem Jahr die 48. ‚Deidesheimer Gespräche‘, die führende nichtkommerzielle Fachtagung zu den Themen Netzdokumentation und Asset Management in der Energiewirtschaft, erstmals als Webinar in verkürzter Form durchzuführen. Es richtete sich an Mitarbeiter von Ver- und Entsorgungsunternehmen, Beratungsfirmen, Softwarehersteller und andere Interessierte.

Die diesjährige Veranstaltung fand am 17.11.2021 - dem Internationalen GIS-Day (www.gisday.com) – von 10:00 bis 12:00 statt und adressierte folgende Themenschwerpunkte:

  • „IT-Sicherheit am Beispiel des Cloud Computing“; sowie
  • „GW 130 – Qualitätssicherung in der Netzdokumentation“.

die durch die Teilnehmer der Veranstaltung des Jahres 2019 mittels Online-Umfrage selbst bestimmt wurden.

Konkret wurden folgende Themen behandelt:

  1. Energieversorger und der Weg in die Cloud - Am Beispiel Microsoft Azure. Referent Jonas Kaltenhauser (Fa. Schutzwerk GmbH);
  2. Quality 130: Workflow für einen qualitätsgesicherten Fortführungsprozess. Referenten Sven Ortloff (EWR GmbH) und Jürgen Rehrmann (Mettenmeier GmbH);
  3. GW130 aus juristischer Sicht.

Referent Martin Brück von Oertzen (Rechtsanwälte Wolter Hoppenberg Partnerschaft mbB).

Wir freuen uns, dass die zahlreichen Teilnehmer auf diesem Wege in der Lage waren, miteinander sowie mit unserer Fachgruppe in Kontakt zu bleiben, und sich gleichzeitig über die behandelten aktuellen Themen zu informieren und zu diskutieren.

Nachdem die Veranstaltung, die üblicherweise bis zu 120 Teilnehmer aufweist, im Jahre 2020 bereits Corona bedingt abgesagt werden musste, sah die Fachgruppe ‚Smart IT in der Energiewirtschaft‘ in Person der Fachgruppenleitung Marcus Günther (ENERVIE Vernetzt GmbH) und Thomas Heckmann (IFS GmbH) sowie des Beirates Manuel Reinhardt (Stadtwerk am See GmbH & Co. KG) zunächst optimistisch der Durchführung einer Präsenzveranstaltung im laufenden Jahr entgegen.

Leider legte die „Corona-Bekämpfungsverordnung“ sowohl die Hürden für die Durchführung als auch die Verantwortlichkeiten einer größeren Präsenzveranstaltung derart hoch, dass ein Verzicht für uns als ehrenamtlich tätiger, gemeinnütziger Verein leider zwingend war.

Wir sind zuversichtlich, im nächsten Jahr die 49. Deidesheimer Gespräche wieder im ansprechenden und diskussionsfreudigen Ambiente der Weinstraße durchführen zu können und wünschen allen Teilnehmern und Interessenten bis dahin alles Gute und Gesundheit!

 

 

 

 

 

Wegen der nach wie vor unberechenbaren Zeiten finden die Deidesheimer Gespräch in diesem Jahr online und mit den beiden Themenschwerpunkten "Datensicherheit" und „GW130 - Qualitätssicherung in der Netzdokumentation“ statt. Die Agenda sieht wie folgt aus:

1. Energieversorger und der Weg in die Cloud - Am Beispiel Microsoft Azure, Referent Jonas Kaltenhauser (Fa. Schutzwerk GmbH)

2. Quality 130: Workflow für einen qualitätsgesicherten Fortführungsprozess, Referenten Sven Ortloff (EWR GmbH) und Jürgen Rehrmann (Mettenmeier GmbH)

3. GW130 aus juristischer Sicht, Referent Martin Brück von Oertzen (Rechtsanwälte Wolter Hoppenberg Partnerschaft mbB)

Das Webinar ist kostenfrei.

Anmeldungen per formloser E-Mail an die Tagungsleitung:

Herrn Günther oder Herrn Heckmann. Wir senden Ihnen dann rechtzeitig die Zugangsdaten zu.

Bleiben Sie gesund und vielen Dank für Ihr Verständnis! Wir hoffen, dass wir uns im kommenden Jahr unter hoffentlich wieder normalen Bedingen live in Deidesheim zu der Veranstaltung „Smart IT in der Energiewirtschaft“ treffen können.